Was ist eigentlich Triathlon?

//Was ist eigentlich Triathlon?

Was ist eigentlich Triathlon?

Triathlon ist eine Ausdauersportart, bestehend aus einem Mehrkampf der Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen, die nacheinander und in genau dieser Reihenfolge zu absolvieren sind. (Quelle: Wikipedia)

Beim Triathlon gibt es unterschiedliche Distanzen. Für Einsteiger ist es ratsam, mit der kleinsten anzufangen, denn der Körper muss sich langsam und zunehmend an die Belastung des Trainings anpassen, wenn man dabei gesund bleiben möchte!
Außerdem wird die Wahl der Distanz nicht zuletzt auch durch Faktoren wie Zeit und Motivation für den nötigen Trainingsaufwand bestimmt.

Volkstriathlon / Sprint Triathlon

Der Volkstriathlon (oder auch Jedermann-Triathlon) ist die kürzeste aller Distanzen. Für Anfänger und Wiedereinsteiger ist er am besten geeignet, um sich an die Sportart ran zu tasten. Auf dem Programm steht:
500 Meter schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und 5 Kilometer laufen.

Olympische Distanz

Die olympische Distanz feierte im Jahr 2000 bei den Sommerspielen von Sydney ihre Premiere: 1,5 Kilometer schwimmen, 40 Kilometer Rad fahren und 10 Kilometer laufen. Im Vergleich zu den anderen beiden Disziplinen erhöht sich die Schwimmstrecke deutlich. Angesichts der größeren Strecken kann man hier schon eine entsprechend größere Vorbereitungs- und Trainingszeit erahnen.

Mittel- oder Halbdistanz (oder auch: 70.3)

1,9 Kilometer schwimmen, 90 Kilometer Rad fahren und 21 Kilometer laufen heißt es hier zu bewältigen. Insgesamt sind zu Wasser und zu Lande 70.3 Meilen zu bewältigen.

Langdistanz

Die Langdistanz gilt als Königsdisziplin unter den Triathlons. Hier heißt es anspruchsvolle 3,9 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren und 42 Kilometer laufen. Diese Distanz ist auch bekannt als IRONMAN (geschützte Marke). Der IRONMAN hat seinen Namen durch den ersten Hawaii-Triathlon im Jahre 1978.

Unter dem Namen IRONMAN gibt es übrigens weltweit eine ganze Serie von Triathlons, die allesamt Qualifikationswettbewerbe für die jährlich im Oktober stattfindende Weltmeisterschaft auf Hawaii sind. Der Traum vieler Triathleten..!

Wenn man draußen auf der Straße jemanden fragt, was Triathlon ist, wird der Großteil auch vermutlich an den Ironman Hawaii denken und möglicherweise dieses Bild vor Augen haben:

  • Hitze
  • Tropische Vegetation
  • Lavagestein
  • Durchtrainierte Stahlkörper mit scheinbar unmenschlicher Ausdauer auf sündhaft teuren Zeitfahrrädern

Ja, das ist Triathlon.

Die Ironmänner- und Frauen schwimmen anspruchsvolle 3,9 Kilometer im Meer, steigen dann auf ihre Hightech-Carbon-Zeitfahrräder, um 180 Kilometer zu strampeln und danach noch einen Marathon über 42 Kilometer zu laufen.

Wer das innerhalb von 17 Stunden schafft, der darf sich zu Recht stolz und auch offiziell „Ironman“ nennen.

Neben der formellen Definition zum Triathleten gibt es übrigens auch noch eine etwas witzigere, die bei Triathleten ganz und gar nicht auf Wiederspruch stößt und besonders in Bezug auf die Langdistanz oder gar Extrem Triathlons immer wieder in den Köpfen vieler Leute rumgeistert:

„A triathlete is a person who does not understand that one sport is enough“
(Quelle: Unbekannt)

Der Großteil aller Triathleten beantwortet die Frage nach dem „Warum Triathlon“ tatsächlich nach genau diesem Prinzip: Nur die eine Sportart wurde irgendwann als zu eintönig empfunden und die Person hat nach einem neuen Reiz gesucht.

Wie das nun in deinen Ohren klingen mag, wagen wir nicht zu erahnen. Jeder bewertet es unterschiedlich, warum ein Mensch sich körperlichen Strapazen aussetzt, Fazit ist jedoch, dass alle Triathlon Finisher eines gemeinsam haben: Das unbeschreibliche Gefühl, es geschafft zu haben, wenn sie im Ziel ankommen.

Und dabei spielt es keine Rolle, ob jemand einen Extrem Triathlon oder seinen ersten Jedermann Triathlon geschafft hat.
Geschafft ist geschafft! Every finisher is a winner, heißt es im Triathlon!

YOUR SPEED DOES NOT MATTER. FORWARD IS FORWARD.

Wenn du fremden erzählst, dass du Triathlon machst, sind neben großen Augen auch Reaktionen wie „Boah, echt?“ „Krass“ „Wow“ „Du bist ja verrückt“ und ähnliche bestimmt nicht selten 😉

Was viele nämlich nicht ahnen: Jeder gesunde Mensch kann einen Triathlon schaffen!

Natürlich nicht von Null auf Hundert, aber wenn du gesund bist, kannst du theoretisch loslegen! Du solltest als Einsteiger allerdings schon über eine allgemeine Fitness verfügen, bevor du mit dem Training beginnst.

Viel Erfolg beim ersten Mal!

By |2018-09-05T09:53:05+00:00September 5th, 2018|Categories: Uncategorized|Tags: , |0 Comments

About the Author:

Jörg Birkel lebt und arbeitet als Triathlon-Coach auf Mallorca.