Herzmuskelentzündung (Myokarditis)- die unterschätzte Gefahr…!

//Herzmuskelentzündung (Myokarditis)- die unterschätzte Gefahr…!

Herzmuskelentzündung (Myokarditis)- die unterschätzte Gefahr…!

Bild: Pixabay

Wenn Sport krank machen kann!  

Magen-Darm-Infekt oder grippale Infekte: häufig erwischt es den ein oder anderen  im Frühjahr oder Herbst/Winter, wenn auf der Arbeit  ein Grippevirus kursiert oder von Familienmitgliedern mit nach Hause gebracht wird. In den meisten Fällen ist der Krankheitsverlauf harmlos.

Jedoch geht von den viralen Infekten eine unsichtbare Gefahr aus: die Herzmuskelentzündung.

Vor allem Sportler (allen voran Ausdauersportler) sind häufiger davon betroffen als Nicht-Sportler. Wird das Training zu früh wieder begonnen, ohne dass der Infekt vollständig ausgeheilt ist, kann sich das Virus von den oberen Atemwegen oder dem Magen-Darm-Trakt auf das Herz ausweiten.

Während eines viralen Befalls ist das Herz besonders empfänglich für eine Ausweitung des Infektes. Wird in dieser Phase das Herz durch körperliche Aktivitäten zusätzlich belastet, droht eine Entzündung des Herzmuskels.

Bei einem entzündeten Herzmuskel ist die Pumpkraft des Herzens eingeschränkt. Die Folge: Herzschwäche. Der Körper wird nur unzureichend mit Blut und den lebensnotwendigen Nährstoffen versorgt.

Schlimmstenfalls kann dies zum Kammerflimmern und somit zum Tod führen.  Sportlern, die während eines Marathons oder Ironmans oder anderen Ausdauer-Events zu Tode kommen und für Schlagzeilen sorgen, sterben häufig an den Folgen der Erkrankung.

Was die Herzmuskelentzündung so tückisch macht ist, dass trotz der eingeschränkten Pumpleistung des Herzens  keine oder nur schwach ausgeprägte Beschwerden auftreten.

Zu den typische

n Anzeichen einer Myokarditis gehören:

  • Abgeschlagenheit und Erschöpfung
  • Appetitlosigkeit
  • Atemnot (vor allem unter Belastung)
  • Kopfschmerzen
  • Herzklopfen- oder Stolpern

Wie kann man eine Herzmuskelentzündung diagnostizieren?

Eine Diagnose der Erkrankung ist sehr schwierig. Es gibt zwar zahlreiche Untersuchungen wie z.B. Langzeit-EKG, Belastungs-EKG und Herzultraschall, die auf eine Entzündung des Herzmuskels hindeuten können, aber für einen eindeutigen Befund müsste man eine Gewebsprobe aus dem Herzmuskel entnehmen.  Dies ist sehr aufwendig, so dass in den meisten Fällen nur ein Verdacht ausgesprochen wird.

Steht die Diagnose „virusbedingte Herzmuskelentzündung“ fest, dann steht vor allem  körperliche Schonung im Vordergrund. Je nach Schwere der Herzinsuffizienz wird auch eine medikamentöse Therapie mit ACE-Hemmern und Betablockern eingesetzt.  Bei einer“ bakteriellen Herzmuskelentzündung“ wird eine –gegen diese Erreger gerichtete Therapie- durchgeführt.

Wie kann man eine Herzmuskelentzündung vermeiden?

Auch wenn es schwer fällt: bei Margen-Darm oder grippalen Infekten gibt es nur ein

Mittel: KEIN Sport!! Je nach Schwere 1-2 Wochen Ruhe bis der Infekt vollständig ausgeheilt ist und dann wieder langsam ins Training einsteigen ;-).

Vitaminreiche Ernährung, viel Trinken und ab und zu ein Spaziergang an der frischen Luft helfen das Immunsystem wieder ins Lot zu bringen und sind gut für die Seele!

Bild: Pixabay

 

 

 

 

 

 

 

Denkt immer daran:

Was sind 1-2 Wochen Ruhe  im Vergleich zu 3-6 Monaten kein Sport oder wenn man es am Ende sogar mit seinem Leben bezahlen muss.

By |2019-01-21T05:48:52+00:00Januar 20th, 2019|Categories: Uncategorized|0 Comments

About the Author:

ch bringe seit vielen Jahren Menschen in Bewegung und verhelfe Ihnen zu einer gesünderen Lebensweise. Ich habe ein sportwissenschaftliches Studium zum Dipl. Fitnessökonom (BA) gemacht und arbeite seitdem im Bereich Gesundheitsprävention. Triathlon ist seit vielen Jahren meine persönliche Leidenschaft. Ich bin vor allem auf der Mittel- und Langdistanz unterwegs, unterstütze meinen Heimatverein TuS Griesheim aber auch gerne in der Liga auf kürzeren Distanzen. In meiner Altersklasse konnte ich mich in den letzten Jahren immer wieder auch unter den ersten Plätzen finden u.a. 2017 als Vize Deutsche Meisterin auf der Langdistanz. Meine langjährige Erfahrung gebe ich jetzt vor allem Radguidin und Trainerin in Mallorca bei Jorgesports oder in der Nähe von Darmstadt weiter. Triathlon-Einsteiger und Frauen liegen mir dabei besonders am Herzen :-)