Luke Dragstra

Luke Dragstra, kanadischer Profi-Triathlet, erinnert sich an sein erstes Mal:

luke_dragstra

Als ich 1999 vond er Uni abging, habe ich auch meine Leichtathletik Karriere beendet. Damals hatte ich aber noch viel Feuer in mir und war etwas deprimiert, weil ich trotz immensem Trainingsaufwand die 5.000 Meter nie unter 15 Minuten bzw. die 10.000 Meter nie unter 32 Minuten laufen konnte.

Zu dieser Zeit hatte ich aus Spaß bereits ein wenig für Triathlon trainiert und beschloss nach vier Wochen Training, meine Form zu testen. Als ich aus dem Wasser kam, wusste ich nicht, an welcher Position ich war und bin dann mit meinem 600 Dollar Rad einfach losgefahren. Am Wendepunkt fand ich mich überraschend auf Platz 3 wieder. Auf den letzten Kilometer vor dem zweiten Wechsel wurde ich dann aber wieder von 2 Athleten überholt.

Trotzdem war ich noch geil drauf, den 5. Platz zu verteidigen. Also bin ich auf die Laufstrecke gerast und hab all die Jungs gleich wieder eingesackt. Auf einer langen Geraden sah ich dann den einzigen Läufer, der noch vor mir war, und hab das Tempo noch mal angezogen. Im Schlussspurt habe ich ihn noch geholt und konnte völlig überraschend gewinnen. Was ich auch nicht wusste, für meinen Sieg gab es 500 US Dollar Preisgeld. Das war damals der inoffizielle Beginn meiner Profi-Karriere.

www.lukedragstra.com